HEIMATKREISVERBAND KREUZBURG O/S e.V.

 Heimat ist wichtig für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Politische Einteilung

Der Landkreis Kreuzburg, der ursprünglich zum Regierungsbezirk Breslau gehörte, wurde am 3.2.1820 dem Regierungsbezirk Oppeln zugeordnet.


Ortsumbenennungen 1935/1936

■    Alteichen = Golkowitz
■    Angersdorf = Proschlitz
■    Auenfelde = Jaschkowitz
■    Bienendorf = Lowkowitz
■    Birkdorf = Bresinke
■    Freivorwerk = Frei Tschapel
■    Grenzfelde = Schiroslawitz
■    Kiefernhain = Brinitze

Quelle: Genwiki, Landkreis Kreuzburg

■    Kirchlinden = Woislawitz
■    Kornfelde = Polanowitz
■    Niederweiden O.S. = Deutsch Würbitz
■    Oberweiden O. S. = Polnisch Würbitz
■    Röstfelde = Roschkowitz
■    Stobertal = Alt Tschapel
■    Waldungen = Borek